AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen für Sponsoren

Einleitungstext für AGB hier einfügen...

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
#1 Geltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen
Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten als Rahmen für alle direkten Vertragsbeziehungen zwischen paidmail-harbour.de und dem Sponsor. Mit der Anmeldung und Absendung des Registrierungsformulars erklärt sich der Sponsor mit dieser und den in den folgenden Punkten dieser AGB enthaltenen Regelung einverstanden. Für die Schaltung von Werbekampagnen auf paidmail-harbour.de gelten ausschließlich die nachfolgend aufgeführten AGB.
 
#2 Allgemein
Die Mitgliedschaft als Sponsor bei paidmail-harbour.de erfordert das elektronische Speichern persönlicher Daten in unserem System. Der Sponsor erklärt sich mit der Speicherung seiner Daten einverstanden, eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht und ist ausgeschlossen. Der Sponsor verpflichtet sich stets für die Richtigkeit und Vollständigkeit aller erfassten Angaben und Daten zu seiner Person zu sorgen und diese bei eventuellen Änderungen (Adresse, Email, etc.) umgehend zu aktualisieren. Unwahrheitsgemäße Angaben haben eine Sperrung des Accounts zur Folge. Weiterhin verpflichtet sich der Sponsor das Angebot von paidmail-harbour.de nur in eigener Person wahrzunehmen. Es ist dem Mitglied nicht gestattet die Zugangsdaten zum Sponsorenaccount an Dritte auszuhändigen.
 
#3 Vertragsschluss und Auftragsannahme
Ein Werbeauftrag zwischen dem Sponsor und paidmail-harbour.de gilt ab der schriftlichen Bestätigung per Email seitens des Betreibers. Paidmail-Harbour.de behält sich jedoch das Recht vor, in Ausnahmefällen einen Werbeauftrag abzulehnen. Hierbei gilt für alle Werbeformen: Werbung die gegen das deutsche Recht verstösst, insbesondere mit radikalen, politischen, pornographischen und diskriminierenden Inhalten, ist streng verboten und wird von paidmail-harbour.de storniert. Ferner behält sich paidmail-harbour.de das Recht vor, bestimmte Werbung abzulehnen, z.B. wenn die beworbene Seite mehr als ein PopUp etc. öffnet oder gar mit Dialern oder ähnlichen Mitteln arbeitet. Weiterhin behält sich der Betreiber bei technischen oder anderen Ursachen vor, den Schaltungstermin des Werbeauftrages zu verschieben.
 
#4 Zahlungsbedingungen
Werbeaufträge werden nach Zahlungseingang zum schnellstmöglichen Termin ausgeführt. Es gilt die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung gültige Preisliste. Die Stornierung von Aufträgen durch den Sponsor ist grundsätzlich möglich und muss schriftlich erfolgen. Eine Auszahlung des Sponsorenguthabens ist nicht möglich. Die Bezahlung des Werbeauftrages oder die Aufladung des Sponsorenaccounts erfolgt per Banküberweisung oder per Paypal. Sämtliche anfallenden Bank- oder Paypalgebühren trägt der Sponsor. Auf Wunsch ist auch eine Aufladung des Sponsorenaccounts auch in Primera möglich, diese muss dann allerdings manuell per Kontaktformular unter Angabe des Usernamen beantragt werden. Hierbei gilt der im Primusportal gängige Umrechnungskurs (1 Euro = 10000 Primera).
 
#5 Haftung
Paidmail-harbour.de haftet für Schäden durch den Betreiber oder eines Gehilfen, die auf einer nachweislich, grob fahrlässigen Vertragsverletzung durch den Betreiber beruhen. Alle weiteren Ansprüche, auch Schadenersatzansprüche gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Der Sponsor stellt den Betreiber von paidmail-harbour.de von allen Ansprüchen Dritter frei, die auf Handlungen des Sponsoren beruhen. Dies gilt insbesondere für Ansprüche, die auf eine Verletzung von Urheber-, Nutzungs-, Persönlichkeits- und Schutzrechten durch den Sponsoren zurückzuführen sind. Der Sponsor übernimmt die Verantwortung für die Werbung und haftet dafür, dass seine Anzeige den allgemein gültigen Bestimmungen (z.B. wettbewerbsrechtlich) entspricht. Der Sponsor versichert mit der Abgabe eines Werbeauftrages, dass er alle erforderlichen Nutzungsrechte zur Schaltung der Werbeanzeige besitzt. Außerdem stellt der Sponsor den Betreiber von allen Ansprüchen Dritter frei, die aus der Ausführung des Auftrages entstehen könnten. paidmail-harbour.de kann keine Gewähr sowohl für die ununterbrochene Verfügbarkeit von Angeboten und Daten als auch die Verfügbarkeit des Dienstes insbesondere bei einem Serverausfall übernehmen. Für die Zeit des Ausfalls kann paidmail-harbour.de ebenso keine Haftung übernehmen, da Buchungen etc. nicht nachvollziehbar wären. Sämtliche auf der Webseite von paidmail-harbour.de vorhandenen Werbebanner, Textlinks etc. stellen keine Empfehlung für die beworbenen Dienste und deren Leistungen dar. Gleiches gilt für Werbemails, die von paidmail-harbour.de verschickt werden. Paidmail-harbour.de übernimmt keine Haftung für deren Inhalte, einschließlich Preisen und Verfügbarkeit von Produkten oder Dienstleistungen, insbesondere macht sich paidmail-harbour.de diese Inhalte nicht zu eigen. Es gelten die AGB der jeweiligen Anbieter. Sollte paidmail-harbour.de seinen Dienst nicht weiter betreiben können, hat der Sponsor die Möglichkeit, sich sein vorhandnes Werbeguthaben auszahlen zu lassen. Liegt seitens des Sponsors ein Verstoß gegen die AGB und / oder anderen Bestimmungen und Regelungen vor, behält sich paidmail-harbour.de die Geltendmachung eines Schadenersatzes vor.
 
#6 Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.
 
#7 Schlussbestimmungen
Paidmail-harbour.de behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern oder anzupassen. Alle Änderungen oder Erweiterungen werden dem Sponsor per Newsletter bekannt gegeben. Sollte eine Änderung zum Nachteil der Sponsoren ausfallen, so kann innerhalb von 14 Tagen vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht werden.

Stand: 01.02.2008

News

Werbelinks

Mitglieds-Login

Sponsor-Login

Werbung
EvaMailer V1 powered and (c) by EvaNetworks Internetservice Raphael Kuhles